JAZZZEIT

FREITAG, 28.01.2022
| ab 19:30 UHR |

KAROMA QUARTETT & ALHO/NOMURA/NOLL/SCHMITZ

KAROMA QUARTETT

Portrait MartialAbstrakte Musik schafft abstrakte Bilder, wer sich dem Kopfkino gerne hingibt erfährt ein Kaleidoskop an Emotionen und Nuancen extraterrestrischer Natur.

Intergalaktische freie Improvisation, Noise und Klanglandschaften stehen im Mittelpunkt der Show. Wild, wüst und gefräßig wird getrommelt, gequietscht, gesamplet und gerumpelt, dass sich die Hüften biegen und die Balken schwingen.
Zwischen Pluto und Saturn treffen sich die Musikanten dann wieder an einer interstellaren Unisono-Stelle, bei der die Milchstraße anfängt zu klumpen!

Besetzung: Rieoko Okuda (Flügel), Isabel Rößler (Kontrabass), Anna Kaluza (Alt-Saxophon), Martial Frenzel (Schlagzeug).

Mehr Info unter: www.riekookuda.com

 

ALHO/NOMURA/NOLL/SCHMITZ 

kaori kirstiFotoRuland 2 Musikerinnen und 2 Musiker: Ausgefallen, Verblüffend, Unkonventionell!
Die japanische Pianistin Kaori Nomura und die Jazzsängerin Kirsti Alho aus Finnland arbeiten schon mehrere Jahre zusammen, haben eine eigene Weise entwickelt zu improvisieren, zu vertonen und neue Formen durch eigene Kompositionen, Absprachen über Strukturen zu finden. Jetzt erweitern sie sich und lassen sich inspirieren von einem der großen Gitarristen in Deutschland Johannes Schmitz und dem »Rising Star« Bassisten Conrad Noll.

Besetzung: Kirsti Alho (Gesang), Kaori Nomura (Klavier), Johannes Schmitz (Gitarre), Conrad Noll (Bass).

Mehr Info unter: www.kirstialho.com

 

Die Veranstaltungsreihe der Landeshauptstadt Saarbrücken zusammen mit der saarländischen Jazz-Szene in Kooperation mit der BREITE63.

EINTRITT: 12 Euro / Erm. 10 Euro

Themenbereich: JAZZZEIT