MIR REDDE PLATT 2022 - FESTIVALABEND

DONNERSTAG, 29.09.2022
| 20:00 UHR |

MANUEL SATTLER & BAND | JEAN-LOUIS KIEFFER

MANUEL SATTLER & BAND

Ausstellung PflanzenSattler hat sich mit seinen intelligenten und oft auch witzigen Texten in saarländischem Dialekt schon lange in die Herzen der nicht nur einheimischen Musikfreunde gespielt.

So spielt Sattler häufig in anderen Bundesländern und exportiert saarländische Popkultur in die Republik. Dabei sind seine Fans nicht nur jung oder alt. Sattler vereint Generationen vor den Bühnen. Schlitzohrig mit Blick auf das zwischenmenschliche Zusammenleben und die teils absurden Sitten und Gebräuche, die ihm im Alltag begegnen, bringt Manuel Sattler seine ZuhörerInnen stets zum Lachen, Schmunzeln und Nachdenken. Er spielt romantische Stücke über Liebe, Kartoffelsalat, schlechte Angewohnheiten und kann aber auch lauter werden, wenn es um grenzenlosen Reichtum oder die Schließung von öffentlichen Badeanstalten geht. Im Dezember 2019 wurde Sattler mit dem Kulturpreis für Musik des Regionalverbands Saarbrücken ausgezeichnet. Bei Mir Redde Platt tritt er mit seiner 5-köpfigen Begleitband auf.

Besetzung: Simon Bollinger (Trompete, Blockflöte, Melodica), Carmen Bollinger Kleer (Backgroundgesang), André Giannacopolous (Cajon, Glockenspiel), Uwe Himbert (Mandoline, Gitarre), René Müller (Bass), Manuel Sattler (Gesang, Gitarre). 

Mehr Info unter: http://www.manuelsattler.de/

 

JEAN-LOUIS KIEFFER

Ausstellung PflanzenJean-Louis Kieffer ist Jahrgang 1948, er stammt aus dem lothringischen Filstroff bei Bouzonville und war deutschsprachig bis zu seinem sechsten Lebensjahr.

Von da ab lernte er Französisch und später wieder Deutsch, dann aber als Fremdsprache. Beruflich arbeitete er als Französichlehrer am
Collège von Busendorf / Bouzonville. Kieffer ist ein begeisterter Lokalhistoriker und Heimatforscher, hat sogar als solcher einige archäologische Funde gemacht.

Seit 1983 ist er ebenfalls ein leidenschaftlicher Anhänger und Verteidiger seiner Muttersprache, als Gründungsmitglied der Vereinigung »Gau un Griis«, deren Präsident er zurzeit ist. 1985 fing er an zu schreiben. Sein erster Text war »De Knopp«, der mit einem Preis ausgezeichnet wurde. 1988 veröffentlichte er »Wou de Nitt brellat« mit einer Unterstützung des Kultusministeriums Saarland, 1989 wurde er für den genannten Band mit dem Preis des »Elsass-Lothringischen Schriftstellerverbands« ausgezeichnet. Beim Mir Redde Platt-Abend präsen­tiert er Lyrik in Lothringer »Sprooch«. 

 

Dieser Abend findet statt mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Bildung & Kultur und der Stadt Sarreguemines.

Saar MZ Min BK D std 3C SVG Crop

Zur Festivalseite von "MIR REDDE PLATT 22": 
https://www.sarreguemines.fr/page/216-mir-redde-platt-2022-der-gesang-der-sprachen-de

 

EINTRITT: 12 € / ERM. 10€

Themenbereich: Acoustic

 

Ticket-Vorverkauf im Café63, Breite Str. 63, 66115 Saarbrücken-Malstatt Kartenreservierungen unter 0681 - 94 75 72 90 oder www.breite63.de